Die Medenrunde 2022 war für den Tennisclub Tauberbischofsheim in jeder Hinsicht eine runde Sache: Die Herren 70 läuteten die Runde mit Siegen ein, U15 gemischt beendete sie mit einem 4:2-Sieg gegen Baiertal-Schatthausen/Leimbachtal Dielheim. Siege umrahmen nicht nur die diesjährige Saison, sondern Siege und Erfolge machen zusätzlich die gesamte Saison zu einem „Power-Paket“: zwei Aufstiege und einen verhinderten Abstieg.

Bei der U15 zog Julius Hauser im Einzel voll ab – zu Null-Sieg, Laurin Kirchgeßner machte es fast genauso und Anna-Maria Eisenhauer wollte sich auch nicht lumpen lassen, sprang über ihren Tennis-Fluch und gewann zum ersten Mal ihr Match-Tiebreak. Anika Herm verlor. Mit einem 3:1-Polster ging es in die Doppel: Hauser/Silas Amend machten es wie immer – sie gewannen, Gleiches galt für die Einzel – keines in der Saison verloren. Bei Eisenhauer/Herm schlug der Tennis-Fluch wieder zu: das Match-Tiebreak verloren. Auf einem hervorragenden zweiten Platz in der 1. Bezirksliga beendete die U15 die Saison.

Julius Hauser, Silas Amend und das Mannschaftsfoto mit Trainer Milan.

Julius Hauser, Silas Amend und das Mannschaftsfoto mit Trainer Milan.

Artikel und Fotos: Klaus Schenck