xIMG_8531Strahlende Augen, ein helles Lachen und ein lebhafter Pausenhof – dies alles erinnert an eine wunderbare Grundschulzeit, die zwar schon lange hinter uns liegt, wir aber erneut als Gäste an der Impfinger Grundschule erleben durften, um unsere Schülerzeitung „Financial T(‚ a)ime“ vorzustellen.

 

Die ganze Idee kam von Theresa Vierneisel, Referendarin, die das Projekt „Eine Zeitung von Kindern für Kinder – Schüler einer dritten Klasse schreiben Artikel“ startete und auf Basis dieses Projektes anschließend ihr zweites Staatsexamen ablegen wird. Ziel des Projektes ist die Entstehung einer Zeitung, wobei die einzelnen Artikel der Schüler zu einer Zeitung zusammengefügt werden. Nicht jeder Schüler hat in der heutigen Zeit eine Zeitung zu Hause, aber noch immer ist die Zeitung das wichtigste Informationsmedium. Außerdem bietet das Projekt eine Förderung in zweierlei Hinsicht: der Lesekompetenz und der Schreibkompetenz. Eine große Chance stellt auch die Teamarbeit dar. Jeder schreibt für sich, mit einem Partner oder in der Kleingruppe Artikel, welche zusammengefasst werden zu einer Zeitung.

xIMG_8550

 

Wir spielten bei diesem Projekt eine große Rolle, die Drittklässler sollten sehen, wie wir bei der „Financial T(`a)ime“ arbeiten, damit eine Schülerzeitung entstehen kann. Die Aufregung der Kleinen war groß, schließlich bekommt man nicht jeden Tag Besuch von Abiturienten und Redakteuren einer Schülerzeitung. Anfangs waren die Kinder noch sehr schüchtern, sie hörten uns dennoch gespannt zu.

 

xIMG_8664Wir bereiteten eine Präsentation vor, in der wir zum einen am Beispiel unserer Hollandfahrt unser strukturiertes Vorgehen erklärten, anschließend aber auch noch die allgemeine Redaktionsarbeit vorstellten, indem wir unsere Artikelliste und Homepage anhand einiger Artikel präsentierten. Am meisten freuten sich die 14 Kleinen aber über unsere vierte Printausgabe, die jeder von ihnen geschenkt bekam. Dazu bearbeiteten die Kinder einige Aufgaben, die Frau Vierneisel zusammengestellt hatte. Hier konnten wir zum ersten Mal richtig Kontakt mit den Grundschülern aufnehmen, wir halfen ihnen bei Fragen und man merkte schnell, wie die Schüchternheit verflog.

 

Unser beratender Lehrer schien es den Drittklässlern jedoch besonders angetan zu haben, bei anschließenden RückfragenxIMG_8871 drehte Herr Schenck den Spieß um und stellte ähnlich wie in seinem Unterricht in der Oberstufe zackig Fragen. Das Gelächter war groß, als er die Rückfrage stellte zu Erzählungen eines Mädchens, das gerne Geschichten über Feen schreibt , ob es darin um Spiderman gehe.

 

xIMG_8851Alles in allem war dies ein gelungener Auftritt der „FT“. Wir hoffen, den Schülern unser Ziel  vermittelt zu haben, dass eine Schülerzeitung nicht nur aus langweiligem Artikelschreiben und alleinigem Arbeiten besteht, sondern dass der Spaß in der Gemeinschaft bei gemeinsamen Unternehmungen, um von dem Artikelschreiben auch einmal abschalten zu können, überwiegt. Das begeisterte Klatschen am Ende der Doppelstunde zeigte, unsere Botschaft ist angekommen!

 

 

 

Artikel: Stefanie Geiger

Fotos: Klaus Schenck

Stefanie

Stefanie

Stefanie Geiger trat 2012 gleich zu Beginn der 11. Klasse des Wirtschaftsgymnasiums in die Redaktion der „Financial T(‘a)ime“ (FT) ein. Neben dem Artikel-Schreiben schlägt ihr Herz fürs Fotografieren, so ist sie als erfolgreiche Fotografin im Einsatz bei allen FT-Aktionen. Dazu gehören der Besuch der Redaktion als Deutsch-Botschafter in Holland, FT-Delegationsmitglied bei der Pressekonferenz der Universität Würzburg, FT-Empfang der chinesischen Delegation usw. Ihr Einfühlungsvermögen und ihre Verlässlichkeit kennzeichnen sie auch in ihrer Funktion als stellvertretende Chefredakteurin.