Am  2. Projekttag war die FT-Redaktion, d.h. der beratende Lehrer Klaus Schenck, Administrator Tobias Rösch, Computerspezialist Tobias Haas, Fotografin Stefanie Geiger, Chefredakteurin Debora Eger und die Redakteurinnen Stephanie Hofmann und Anna Winkler, zu Besuch im großen Industrieunternehmen, dem gleichzeitigen Partner der Schülerzeitung.

Die Tagesordnung war bunt gemischt mit vielen verschiedenen Aktionen!

Gleich zu Beginn wurde die Redaktion von Personalreferent Dominik Hoppe begrüßt. Mit einem freundlichen „Herzlich willkommen“ ging es schon sofort los. Gemütlich stellte Hoppe das Unternehmen mit den zahlreichen Ausbildungs- oder Studienmöglichkeiten vor. Die Würth Industrie Service betreut die jungen Menschen bei deren Ausbildung oder im Studium. Die vielfältige Arbeit mit Studenten, Bewerbungen und vielen weiteren Aufgaben lässt keine Langweile auftreten, bestätigte Hoppe, der mit großer Kompetenz die Fragen der Redaktion beantwortete.IMG_5026

Nun stieg die Spannung, alle saßen nervös auf ihren Plätzen, es folgte das Trainings-Vorstellungsgespräch. Ein Tag zuvor beim Pizzaessen hatte sich jeder einen Ausbildungsberuf bei Würth Industrie Service ausgesucht, um möglichst gut auszusehen. Die Redaktion war mit ziemlicher Angst erfüllt: Ein Probetraining in Form eines Vorstellungsgespräches vor dem Personaler von Würth Industrie Service, der einen mit Fragen löchert. Wie zu erwarten wollte keiner freiwillig als Erster an der Reihe sein. Gezwungenermaßen musste Stephanie sich als Erste den Fragen stellen. Nach und nach dann die anderen. Alle anfangs zuversichtlich, doch dann kam eine Frage, die jeden zum Nachdenken, fast schon Verzweifeln brachte. Diese wurde halbwegs ordentlich und mit viel Fantasie gemeistert, wobei die Redaktion es sich gegenseitig nicht gerade leicht machte. Sie saß meist lachend auf ihren Stühlen :-D. Eine informative und wichtige Erfahrung. Herr Hoppe nahm natürlich auch vieles mit Humor und war am Ende doch sehr zufrieden mit den Ergebnissen! J Ob die einzelnen FT-Bewerber letzten Endes die Ausbildungsplätze bekommen hätten, lassen wir mal lieber offen! :-D

Schneller als gedacht war damit auch schon der halbe Tag vorbei.

IMG_5356Nächster Programmpunkt: Ein Gespräch mit Michael Schubert, der für den Ausbildungsbereich, den Akquisebereich und für die Personalbetreuung verantwortlich ist. Hier konnte die Redaktion ihr Interesse am Betrieb zeigen, Fragen zur Ausbildung stellen und sich informieren.

Zum Glück hatte Herr Hoppe auch an das leibliches Wohl gedacht. Durch ein kleines Barbecue mit Würstchen, Steaks und Salaten stärkten sich alle nach dem Vorstellungsstress.

DIMG_5456och dann, der Höhepunkt des Tages: Panzerfahren!

Herr Schencks Traum ging in Erfüllung, denn letztes Jahr musste er darauf verzichten, weil der Panzer defekt war. Bevor es los ging, wurden alle in einen schicken Bundeswehranzug gesteckt, der die Kleidung schützen sollte. Das Gefühl, gleich in die Schlacht zu ziehen, war nun schon etwas näher. Mit Kribbeln im Bauch stellten sich Herr Schneck und Herr Rösch als Erste. Als sie im Panzer standen, klärte sie noch schnell Jan Hoffmann, Verantwortlicher für Panzerfahrten, auf, wie sie zu stehen haben. Und schon ging es los. Über Hügel und Feldwege, alles holperte. Der Panzer IMG_5462schüttelte die beiden Lehrer gehörig durch, jedoch kamen die beiden als zwei glückliche Jungs aus dem Fahrzeug. Nachdem jeder die Erfahrung in einem echten Bundeswehrpanzer gemacht hatte, war ein anstrengender, aber erfahrungsreicher FT-Tag vorbei. Die Redaktion bedankte sich sehr bei Herrn Hoppe und seinem Team für die Mühe und die perfekte Organisation. Gegen 16.00 Uhr trat die Redaktion die Heimreise an. Es wurde noch viel im Auto diskutiert über den Tag und verschiedene Sichtweisen wurden ausgetauscht.

 

 

 

Anna

Anna

Anna Winkler trat 2012 gleich zu Beginn der 11. Klasse des Wirtschaftsgymnasiums in die Redaktion der „Financial T(’a)ime“ (FT) ein und wurde in ihrer anpackenden Art eine wichtige Säule bei den vielen FT-Aktionen: Werbebriefe für die Printausgabe, Deutsch-Botschafterin mit der FT in Holland, FT-Delegationsmitglied bei der Pressekonferenz der Universität Würzburg, FT-Empfang der chinesischen Delegation usw. Ihre ansteckende Lebensfreude ist ein weiteres Markenzeichen von ihr innerhalb des Redaktionsteams.