Liebe Abiturienten,

das Deutsch-Abitur steht vor der Tür. Wie jedes Jahr wollen wir von der „FT-Abi-Plattform“ euch Strategie-Tipps geben, um trotz Nervosität, trotz Stress, trotz Angst nicht in Panik zu geraten. Aber „Abi-Lampenfieber“ gehört dazu und ist normal! Wir helfen euch zu gezielter Vorbereitung und innerer Sicherheit: Abi, du kannst kommen, wir sind bereit!

So und jetzt gehen wir die Sache gemeinsam durch:

Stellt euch die Frage: Welche Aufgabe wollt ihr im Deutsch-Abi wählen? Als Kriterium dazu dienen die zurückliegenden Klassenarbeiten und eure Fähigkeiten. Wo seid ihr gut, was liegt euch und was entspricht eurem Typ? Ganz klischeehaft ausgedrückt: eine romantische Schülerin, die sich in Interpretationen „ergießen“ kann, wählt eher Lyrik, Prosa oder vielleicht auch die Pflichtlektüre. Der nüchterne, aber politisch interessierte Schüler, für den alles kurz, knapp, klar sein muss, ist wohl besser bei der Erörterung/Analyse aufgehoben. Der Fleißige, der gerne Vorarbeiten leistet, wählt die Pflichtlektüre, die im Unterricht hoffentlich angemessen durchgenommen wurde, notfalls gibt es unsere Sendungen und Materialien, die täglich über tausendmal angeklickt werden.

Geht jetzt auf unseren Schul-Material-Kanal: www.KlausSchenck.de, dort auf „Deutsch-Überblick: Links“, das ist auf der Startseite oben!

Wir starten mit der Pflichtlektüre, das ist unsere Spezialität. Der Renner auf unserem YouTube-Kanal sind die Interpretationssendungen, im Zentrum steht der Inhalt mit Interpretationsansätzen, mit denen man schon ziemlich weit kommt. Zieht euch diese Sendungen „rein“, ihr müsst sie ja nur anklicken, alles ist auf der Startseite! Wenn ihr nun inhaltlich fit seid, die Interpretationslinien kennt, aber alles vertiefen wollt, klickt auf „Hausarbeit“, aber dafür solltet ihr rechtzeitig anfangen. Die Sendungen sind aber auch als Wiederholung kurz vor eurem „Abi-Auftritt“ geeignet, das machen dann Jahr für Jahr im Durchschnitt mehr als 10.000 Abiturienten einen Tag vor dem Deutsch-Abi. Ob das dann besonders sinnvoll ist, sei dahingestellt. Und wenn ihr euch in den Aufbau dieser Aufsatzform plus Aufsatz-Strategien vertiefen wollt, geht auf unsere „Deutsch-Abi-Retter“, die gibt es zur Pflichtlektüre und zu allen anderen Aufsatzformen im Abitur. Aber bitte nicht erst einen Tag vor dem Schriftlichen, das macht echt keinen Sinn! Und zum Schluss noch einen Lehrer-Tipp: Zu allen Werken der Pflichtlektüre gibt es einen „Brief“. Dieser ist stets an die Hauptperson gerichtet. Lest diesen „Brief“ in Ruhe durch und überlegt, was ihr von diesem für euren Aufsatz-Schluss benutzen könnt. Diese „Briefe“ aktualisieren die Werke und können bei der Aufsatz-Abrundung helfen.

Ihr habt nun zur Pflichtlektüre die Fülle an Links, Materialien, Klassenarbeiten, Werkvergleiche abgegrast und wollt zur Sicherheit eine zweite Aufsatzform „drauf“ haben. Das raten wir euch auf jeden Fall – für Notfälle einen „Aufsatzplan B“! Aber dieser sollte schon halbwegs sitzen und geübt sein. Ihr habt nun zu allen weiteren Aufsatzformen eine „Abi-Retter“-Sendung plus Materialien. Kombiniert zwei Aufsatzarten, wie ihr wollt, alles ist übersichtlich geordnet, ihr müsst nur die entsprechenden Links anklicken. Wer Probleme mit der Rechtschreibung, Kommasetzung, Konjunktiv, Grammatik-Begriffen, Stilfiguren hat, alles mit Links vorhanden, klickt euch zum Abi-Erfolg!

Wir drücken euch ganz fest die Daumen!

Klaus Schenck/„FT-Abi-Plattform“