Mochte die Sonne auch noch so über der Anlage gestrahlt haben, die Spiel-Ergebnisse des TC Tauberbischofsheim waren ziemlich verregnet.

Bei den Herren 70 brachte nur August Horn sein Einzel gegen Grünweiß Mannheim durch, Wolfgang Breuer, Wolfgang Hager und Eugen Hönninger mussten sich geschlagen geben. Der Rückstand hätte allein durch Erfolge in beiden Doppel ausgeglichen werden können, nur klappte auch dies nicht. Horn/Klaus Parr verloren, nur Breuer/Erich Schönleber siegten, klares Ergebnis: 2 : 4 Niederlage.

Nur wenige Punkte gaben den Ausschlag für eine ganz knappe 4 : 5 Niederlage der Herren 65 gegen die Gäste vom TC Schlierstadt. Obgleich diese nach den Leistungsklassen klarer Favorit waren, konnten die Gastgeber ebenbürdig mithalten, die meisten Spiele wurden erst durch Tiebreak entschieden, wobei Fortuna eindeutig auf Seiten der Gäste war. Gewohnte Punktebringer bei den Einzeln waren Gerd Gotthardt und Lothar Döring, während Bernhard Hess, August Horn und Otmar Schäfer hauchdünn im Match-Tiebreak verloren. Ein 2 : 4 nach den Einzeln bedeutete, alle Doppel mussten durch die Gastgeber gewonnen werden, was fast auch geglückt wäre. So siegten Gotthardt/Döring sowie Hess/Schäfer während Horn/ Erich Schönleber knapp den entscheidenden Siegpunkt verpassten. Aufgrund der neuen Zählweise sind knappe Niederlagen dennoch insgesamt sehr wertvoll, konnte man dadurch den zweiten Tabellenplatz bereinigt verteidigen und kann folglich den restlichen drei Spielen nach der Ferienpause mit Optimismus entgegenfiebern.

Die Juniorinnen 16 schnupperten an einem Sieg gegen Kirchard/Gemmingen. Nach den Einzeln führten Mia Dietz, Emilia Hauser, Enna Kungl und Emma Schäfer mit 3 : 1, die Siegesstraße war eingeschlagen, nur ein Doppel-Erfolg musste zum Sieg innerhalb der Anlage bei der Tauber bleiben, umsonst alles Hoffen, beide Doppel gingen verloren, Endstand: 3 : 3.

U12 gemischt (Anna-Maria Eisenhauer, Magnus Popp, Julius Hauser, Silas Amend und Leni Uhl) musste gegen den MTC GB Mannheim antreten, den ungeschlagenen Tabellenführer, von daher war die Niederlage schon eingepreist, 1 : 5 der Endstand, wobei Leni Uhl den Ehrenpunkt rettete.

klsk