Die Nervosität steigt, mein Herz ist vor dem Explodieren und die Gedanken des erlebten Tages überschlagen sich in meinem Kopf. Gleich bin ich an der Reihe, bloß keinen Fehler machen, Blickkontakt zur Kamera halten und lächeln, es ist soweit, meine erste Anmoderation steht auf dem Sendungsplan, auf dem Telepromter erscheint folgender Text: „Co-Moderator Tobias Haas: Natürlich gab es auch noch weitere Workshops. Was die Schüler/innen in folgendem Workshop alles mitnehmen konnten, sehen Sie jetzt. Film ab!

 

Der 1. April 2014, es stand der Redaktionsbesuch in der Medienwerkstatt des SWR in Stuttgart an, der Preis des Schülerzeitungswettbewerbs. Noch ahnte kein Redaktionsmitglied, dass dieser Tag ein wohl unvergessliches Erlebnis für den ein oder anderen von uns werden wird. Mit einem breit gefächerten Programm, von Vorträgen über eine Hausbesichtigung bis zu einzeln gewählten Workshops wurde uns Schülern alles geboten. So fand unter anderem auch ein Workshop „Moderation einer Magazinsendung“, an dem ich teilnahm, statt, welcher von der aus SWR Landesschau – aktuell BW Nachrichten bekannten Moderatorin Stephanie Haiber veranstaltet wurde. Hier lernten wir, wie man richtig moderiert, was es alles dabei zu beachten gibt, welche Aufgaben ein Moderator bereits im Vorfeld einer Sendung erledigen muss und probten natürlich selbst verschiedene Anmoderationen. Bereits zu Beginn des Workshops wurde uns mitgeteilt, dass eine Person von uns an der Seite von Frau Haiber als Co-Moderator mit ihr zusammen eine eigene „kleine“ Landesschau-Sendung moderieren wird. Natürlich träumte ich – wie jeder andere Teilnehmer auch – davon, am Ende des rund 2 1/2 stündigen Workshops hierfür ausgewählt zu werden. Dies spornte uns alle natürlich noch mehr an, woraufhin wir uns bei den verschiedenen Anmoderationen das Bestmögliche abverlangten. Das Ende des Workshops näherte sich, die Auswahl des Co-Moderators somit auch. Mit großer Spannung und Einholen verschiedener Meinungen, wer den Job bis jetzt am besten gemacht hatte, verkündete Stephanie Haiber schließlich den heutigen Co-Moderator: Tobias Haas. Mein Atem stockte, ich war zunächst sprachlos und realisierte erst wenige Minuten später, dass mein großer innerlicher Wunsch, genau dieser Co-Moderator zu sein, nun doch wahr geworden ist. Meine Freude war riesig, schon fast jubelnd, dies merkten auch die anderen Teilnehmer. Zusammen mit einem Moderatorenprofi moderieren, fast schon unglaublich, um wahr zu sein! Ab jetzt ging alles einen unvergesslichen Weg. Ich habe die Chance bekommen, Moderatoren Luft zu schnuppern, eine Chance, die man sonst nie wieder bekommt! Bevor ich mich von meinem ersten freudigen Schock des Tages erholen konnte, ging es auch gleich schon zur Besprechung der Sendung. Kameras, Telepromter, gefühlte Hunderte von Scheinwerfern und ein großes Studio mit beeindruckender Technik waren bereits die nächsten atemberaubenden Eindrücke. Eine Teamvorstellung folgte und für meine nicht gerade wenigen Fragen stand mir Frau Haiber jederzeit zur Seite. Schon jetzt konnte ich nicht mehr klar denken, so viele Eindrücke, dann auch noch Co-Moderator und jetzt ging es auch noch in die Maske. So langsam stieg die Nervosität immer mehr, nun wurde ich inmitten der Moderatorenpromis des SWR Tatjana Gesler und Stephanie Haiber gepudert, gestylt und fit für die anschließende Sendungsaufnahme gemacht. Ein kleiner Talk mit den netten Profis war hier natürlich selbstverständlich! Nun wurde es ernst. Schnell noch einmal nachgepudert und schon begannen die Proben, meine ersten Anmoderationsproben im professionellen Stil. Noch waren nicht alle Kamerapositionen und Texte klar, doch Beruhigung von Frau Haiber: dies sei normal! Die Zeit verflog geradezu, und wenn es nach mir gehen würde, könnten wir noch weiter proben, doch dann war es soweit, nur noch wenige Minuten bis zur Aufnahme der Magazinsendung. Aufregung, Nervosität, ein fehlerfreier Ablauf, kein Versprecher und bloß keinen peinlichen Fehler oder, oder, oder. Diese und viele weitere Gedanken und Gefühle plagten mich in diesem Moment. Wenige Minuten vorher spürte Frau Haiber nochmals meinen Puls, der kaum noch zu fühlen war. Und dann ging‘s los…

Ton – läuft, Kamera – läuft, Ruhe bitte – und Action! Hallo und herzlich willkommen zur SWR Medienwerkstatt 2014 hier aus dem Studio A des SWR Funkhauses in Stuttgart

 

Der 1. April, ein Tag, den ich bestimmt nicht so schnell vergessen werde. All das Erlebte, meine Gedanken und das zu diesem Zeitpunkt Gefühlte ist nur sehr, sehr schwer auf diese eine Seite zu pressen, für mich war dieser Tag ein atemberaubendes, großartiges, schon kaum mit Worten zu beschreibendes Erlebnis. Erst Tage später konnte ich realisieren, was so wirklich passiert ist und noch heute denke ich an diesen einmaligen Tag sehr gerne zurück. Die super nette Begleitung des gesamten Sendungsaufnahmeteams, aber vor allem Frau Haiber, die mir mit Rat und Tat zur Seite stand, machten diesen SWR-Tag perfekt! Für mich nicht nur ein persönliches Erlebnis, sondern auch eine Erfahrung für mein späteres Berufsleben, denn eines ist klar – Medien sind mein Ding, und wer weiß? Vielleicht gibt es ja noch irgendwann einmal die Gelegenheit, mit Frau Haiber zusammen eine Sendung zu moderieren.

 

Neugierig? Hier gehts zum Videobericht über unseren SWR-Besuch am 1. April

zum Video hier klicken

 

Fotos: Klaus Schenck

Artikel: Tobias Haas

Kontakt: tob