Unter dem Titel „Zukunft in der Gegenwart – regionale Betriebe“ werden in loser Reihe Unternehmen aus dem Main-Tauber-Kreis vorgestellt. Im Mittelpunkt stehen dabei Modernität und zukunftsweisende Unternehmenskonzeptionen. Der 2.Teil widmet sich der WITTENSTEIN SE.

 

Fährt man auf der B19 von Bad Mergentheim Richtung Würzburg, so durchquert man vor allem viele kleine Dörfer – es ist ein eher landwirtschaftlich geprägtes Gebiet. Doch inmitten unseres ländlichen Raumes hat 01-luftaufnahme-wittenstein-ag-harthausenein international agierendes Familienunternehmen, das sich durch modernste Produktionsstätten und einen Schwerpunkt auf den Entwicklungsbereich auszeichnet, ihren Sitz.
Um ein paar Zahlen zu nennen, die eigentlich schon alles aussagen: Die WITTENSEIN SE kann auf ein durchgehendes Umsatzwachstum und eine konstant steigende Anzahl an Beschäftigten blicken, zudem mit einer Exportrate von aktuell 62% belegen, dass sie auf dem Weltmarkt in festem Sattel sitzt. Man möchte wissen: Was macht dieses Unternehmen aus dem Main-Twittenstein-innovationsfabrik-aussenaufnahme-01auber-Kreis richtig, wie können sie sich auf dem weltweiten Markt, der durch eine hohe Anzahl an Konkurrenten und hohen Anforderungen an möglichst effektiven Produktionsverfahren gekennzeichnet ist, behaupten?
Eine Antwort hierauf gibt Frau Dr. Heckner, Leiterin für Personalentwicklung und Ausbildung: „Die SE ist als Mutterunternehmen verantwortlich für zentrale Verwaltungsaufgaben, wie den Controlling- und Personalbereich, doch darüber hinaus haben wir acht eigenständig handelnde ‚Business-Units‘ mit der Rechtsform der GmbH, die sich auf ihr jeweiliges Gebiet spezialisieren können. Sie sind sehr flexibel.“ wittenstein-innovationsfabrik-aussenaufnahme-03Diesen ‚Business-Units‘ fällt es entsprechend leichter, sich einerseits global zu vernetzen und darüber hinaus sich ganz auf ihre Sparte zu spezialisieren.
Das Stichwort „Flexibilität“ zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Unternehmenskonzeption. Blickt man beispielsweise nach Feierabend in die Innovationsfabrik, sind die Schreibtische vollkommen sauber und aufgeräumt, die Unterlagen wurden in einem Trolley verstaut. Dieses „clean-desk-Prinzip“ bedeutet, dass keiner einen festen Tisch hat, damit sich Projektgruppen dynamisch zusammensetzen können – Flexibilität mit Struktur und Ordnung.

wittenstein-innovationsfabrik-buerobereich-01
WITTENSTEIN hat den Anspruch, als Qualitätsführer den individuellen Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden. Das bedeutet eine vollkommen konträre (und flexiblere!) Ausrichtung zum klassischen Massenproduzenten, den man sonst mit Globalisierung verbindet, da man in vielen Branchen unterwegs ist und nur kundenspezifisch produziert. Das ist der Kern der Strategie, die dem Unternehmen Erfolg verspricht. Gestalten, anstatt von der Konkurrenz getrieben zu werden. Hochflexibel sein, aber einen Kompass an Unternehmenswerten als Entscheidungsgrundlage verwenden. Mit dem Gewinn von heute ins Morgen investieren: „The best way to predict the future is to invent it.“ (Alan Curtis Kay)

Pascal Frank

Artikel:
Pascal Frank

Bilder: Wittenstein AG