Klaus Schenck

Beratender Lehrer



img1

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Online-Zeitung,


als ich 2003 neu an die hiesige Kaufmännische Schule kam, lagen schon über ein Jahrzehnt Schülerzeitungsarbeit hinter mir. Die von mir gegründete Schülerzeitung "Carpe diem" (Kaufmännische Schule Kirchheim-Teck) hatte zahlreiche Landespreise geholt und mit meiner Abschiedsausgabe sogar den Bundespreis, den wir von dem damaligen Bundespräsidenten Rau überreicht bekamen. Das ist aber nur die eine Seite der Schülerzeitungsarbeit, die andere ist ein ermüdender, extrem Kraft zehrender "Mahnungs-Alltag" und Kampf gegen Gleichgültigkeit, Verantwortungslosigkeit und Unzuverlässigkeit von Redaktionsmitgliedern, - mehrfach stand deshalb das gemeinsame Werk vor dem kompletten Absturz. Nichts anderes wiederholte sich hier in Tauberbischofsheim: Preise, Erfolge auf der einen Seite, Mahnen, Nerven und Konflikte auf der anderen. Die Online-Zeitung ist jetzt ein Kompromiss, um Schülern Chancen in ihren eigenen Stärken zu bieten, aber sich als beratender Lehrer nicht komplett an gedruckten Schülerzeitungen aufzureiben. Die 3. und letzte Ausgabe verschlang 10.000 Euro und ist in meinen Augen gigantisch (352 Seiten, 144 Fotoseiten, Kunstdruckpapier, eigene Musik-CD). Es ist eine enorme Leistung für eine eher kleine berufliche Schule auf dem Land. Inzwischen sind wir die wohl bekannteste Internet-Schülerzeitung in Baden-Württemberg dank vieler Veröffentlichungen im Jugendnetz und dank der Verwirklichung unserer neuesten Idee: Video-Sendungen in enger Verknüpfung mit meiner Deutsch-Homepage. Diese Verzahnung brachte Tausende neue User auf die Homepage der Schülerzeitung.


Was muss ich machen?


Der beratende Lehrer ist das einzige Kontinuum an einer beruflichen Schule, an der fast jeder Schuljahresbeginn einen Schülerzeitungs-Neustart bedeutet. Die Schüler sind höchstens drei Jahre hier und müssen innerhalb von wenigen Monaten für eine zielorientierte Schülerzeitungsarbeit fit gemacht werden. Meine Aufgabe ist also effiziente Strukturen für diese jährlichen Neustarts aufzubauen, sie den ständigen Veränderungen anzupassen und den notwendigen Druck auszuüben, um die Artikel halbwegs in der Zeit einzutreiben. Dies hat sich auch bei der Online-Ausgabe nicht geändert, auch wenn Verzögerungen leichter weggesteckt werden können.


Was bringe ich mit?


Den Ehrgeiz, Träume und Ideen, auch gegen Widerstände, durchzusetzen, Visionen in realisierbare Formen zu gießen, Rückschläge als Ansporn zu betrachten und viel Begeisterung am schöpferischen Tun, gepaart mit dem Willen, erst im Grenzbereich des gerade noch Möglichen Zufriedenheit und innere Beglückung zu finden.


Kontakt:

 

Klaus.Schenck@t-online.de



Werbung:
Werbung1
Werbung2
Werbung3
Werbung4
Werbung5
Werbung6
Werbung7
Werbung8
Werbung9
Werbung10
Werbung11
Werbung12
Werbung13
Werbung14
Click me, it will be preserved!

Click here to load new content