Schülerzeitung


img1Nein, tut mir leid, ich habe gerade überhaupt keine Zeit. Wir sind gerade total im Stress und in wenigen Minuten beginnt auch schon der Elternabend und wir haben noch so viel zu tun! Na gut, okay, ich stelle uns einmal kurz vor. Wir sind die Redaktionsmitglieder der Schülerzeitung "Financial T('a)imes" der kaufmännischen Schule in Tauberbischofsheim. Gerade im Moment bereiten wir im Schulhaus alles vor, um uns später in voller Ausstattung den Eltern der Schüler unserer Schule zu präsentieren. In unserer Redaktion kann jeder engagierte Schüler mitarbeiten, vorausgesetzt, er hält sich an bestimmte festgelegte Regeln und ist motiviert, gute Arbeit zu leisten und sich in der Gruppe zu integrieren. Teamgeist und Engagement sind gefragt. Da der meiste Kontakt zwischen uns über E-Mail verläuft, gehört es zur Pflicht eines jeden Mitglieds seine E-Mails täglich zu lesen und auch zu beantworten. Um diese und andere Regeln ganz offiziell festzuhalten, gibt es bei uns eine Verpflichtungserklärung, die jeder unterschreiben muss. Jedes Redaktionsmitglied hat seine eigenen Aufgaben; egal, ob Arbeit in der Chefredaktion, Computerarbeit oder Onlinepräsenz der Schülerzeitung (seit neuesteimg1m sind wir auch bei Facebook zu finden). Uns verbindet jedoch das Artikelschreiben und die regelmäßigen Schaltkonferenzen über Vitero. Dort treffen wir uns in einem virtuellen Raum und diskutieren über die aktuellen vorliegenden Probleme oder Aufgaben. Mit Hilfe dieser Schaltkonferenz wäre es uns auch möglich mit Menschen auf der ganzen Welt in Kontakt zu treten, ohne sie jemals wirklich gesehen zu haben. Diese Methode ist für eine Schülerzeitung einmalig und ein sehr großes Privileg. Man kann daher schon sagen, dass wir eine, wenn nicht sogar die modernste Schülerzeitung in Deutschland sind. Und unser Erfolg bleibt nicht aus. Wir haben zahlreiche wichtige Preise und Auszeichnungen für unserer Arbeit bekommen und sind somit ein Aushängeschild für unsere Schule. Natürlich braucht so eine große, erfolgreiche Schülerzeitung auch einen erfahrenen Lehrer. Begleitet und gegründet wurde die Schülerzeitung von Klaus Schenck, der uns auch jetzt immer zur Seite steht. Dennoch können wir unsere Ideen einbringen und diese Schülerzeitung voranbringen. Unser neuestes Projekt ist die Kontaktaufnahme zu ausländischen Schulen auf der ganzen Welt. Würde das klappen, wäre das natürlich der Durchbruch schlechthin und natürlich ein Riesen- erfolg. Also, drückt uns die Daumen, ich muss jetzt nämlich auch ganz schnell weiter!

ArtikelschreiberArtikel: Miriam Dambach MailMiriam.Dambach@gmx.de


Werbung:
Werbung1
Werbung2
Werbung3
Werbung4
Werbung5
Werbung6
Werbung7
Werbung8
Werbung9
Werbung10
Werbung11
Werbung12
Werbung13
Werbung14
Click me, it will be preserved!

Click here to load new content