BWL-Spiele bei den Fachkräften für Lagerlogistik



Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2LO1 (Berufsschulklasse für Fachkraft für Lagerlogistik) müssen jedes Schulhalbjahr Referate im Fachbereich BWL halten. Das Thema soll immer stark berufsbezogen sein. In der Kreativität werden jedoch keine Grenzen gesetzt. So haben einige Berufsschüler der Klasse von Herrn Stephan interessante und lustige Spiele selber erstellt.
In allen Spielen werden BWL-Kenntnisse benötigt, um die Spiele erfolgreich meistern zu können.

Folgende Spiele wurden erstellt:
   Activity
   Memory
   Tabu
   Mensch ärgere dich nicht
Lageristen 1 Lageristen 2











Activity
Activity besteht aus einem Spielplan, zwei Spielfiguren und Spielkarten für die drei Kategorien Zeichnen, Umschreiben und Pantomime.

Lageristen 3 Lageristen 4











Ablauf des Spieles
Die Spieler werden in zwei gleich große Gruppen eingeteilt. Dann werden die Spielfiguren aufs Feld gestellt. Gruppe A beginnt und nimmt sich eine Karte. Auf dem Spielplan sind die Kategorien abgebildet in denen man sich befindet. Wie aus dem Spielplan ersichtlich ist, wird mit der Kategorie Zeichnen begonnen.
Ein Spieler aus der Gruppe B ist Zeitnehmer und achtet auf die Einhaltung der Zeit. Die Zeit, in der erklärt wird, beträgt 1 Minute.
Lageristen 5Der Spieler, der erklärt, nimmt die oberste Karte vom Stapel Zeichnen und malt auf dem Papier den Begriff, bis seine Gruppenmitglieder den Begriff erraten haben. Auf der Karte befinden sich Zahlen. Findet die Mannschaft den richtigen Begriff heraus, darf sie so viele Felder nach vorne rücken, wie auf der Karte drauf stehen. Die Kategorie wird gewechselt, sobald die jeweilige Mannschaft in eine neue Zone kommt. Ein rot markierter Begriff bedeutet, dass es sich um eine offene Runde handelt, bei der alle Teams mitraten dürfen. Das Team, welches den Begriff errät, darf die gewonnen Punkte nach vorne rücken. Gewinner des Spiels ist das Team, das zuerst bis ans Ziel vorgerückt ist.

Memory

Lageristen 6Von diesem Spiel gibt es zwei Variationen.
Die eine ist allgemeines BWL Wissen und die andere ist sehr betriebsbezogen. Bei beiden Arten werden alle Kärtchen gemischt und verdeckt auf dem Tisch verteilt.
Jeder Mitspieler darf nacheinander zwei Kärtchen aufdecken. Passen die Karten nicht zusammen, so werden die Karten an der selben Stelle wieder umgedreht und der nächste Spieler ist dran. Werden zwei gleiche Paare aufgedeckt, hat dieser Spieler die Karten gewonnen und darf ein weiteres Mal zum Zug. Ziel des Spieles ist es, möglichst viele dieser Kartenpaare zu gewinnen.

Die Karten wurden in drei Kategorien eingeteilt.
Rot ist schwer, Gelb mittel und Grün leicht.
Beim betriebsbezogenen Memory wurden Gegenstände in der Firma fotografiert und anschließend auf Kärtchen gedruckt. Dieses Spiel ist schwerer, da nicht jeder die Gegenstände kennt und sie vielleicht zum ersten Mal auf den Karten gesehen hat.
Lageristen 7 Lageristen 8




BWL-Tabu

Lageristen 9Das Spiel dreht sich um das Erklären von BWL Begriffen. Es werden zwei Teams gebildet. Es können beliebig viele Personen an dem Spiel teilnehmen. Ein Spieler aus seiner Mannschaft erklärt einen Begriff und darf dabei keines der Tabuwörter verwenden, die ebenfalls auf der Begriffskarte stehen. Hierüber wacht ein Spieler der gegnerischen Mannschaft. Wird ein Tabuwort verwendet, muss man es mit einer neuen Karte versuchen. Der Spieler versucht innerhalb einer vorgegebenen Zeit so viele Begriffe wie möglich zu erklären. Es wird abwechselnd geraten, bis eine Mannschaft 50 Punkte erreicht.

Mensch ärgere dich nicht - Fachkraft für Lagerlogistik

Dies ist ein Lernspiel für zwei bis vier Spieler. Das Ziel des Spieles besteht darin, die vier eigenen Spielfiguren von den Startfeldern auf die Zielfelder (Häuschen) zu bringen. Dazu müssen die Figuren das Spielbrett einmal umrunden. Über die Anzahl der zu ziehenden Felder pro Runde entscheidet ein Würfel. Kommt jedoch ein Gegenspieler auf das Feld, auf dem man sich derzeit befindet, wird man geschmissen und muss zurück auf die Startposition mit dieser Figur. Wenn man auf ein hellblaues oder hellgrünes Feld kommt, muss eine Fragekarte gezogen werden. Kann der Spieler die Frage nicht beantworten, darf er auch die gewürfelte Anzahl an Feldern nicht weiter ziehen. Die Fragen auf den Karten beziehen sich auf den Bereich BWL (Fachbereich Logistik).

Lageristen 10

img1 Artikelschreiber   Artikel: Lisa Nahm
Mail   l.nahm@web.de






eingestellt von: Tobias Rösch


Werbung:
Werbung1
Werbung2
Werbung3
Werbung4
Werbung5
Werbung6
Werbung7
Werbung8
Werbung9
Werbung10
Werbung11
Werbung12
Werbung13
Werbung14
Click me, it will be preserved!

Click here to load new content